radioRAW No. 56 – Chimpend durchs RAWversum

Sternzeit2017-56
Wir befinden uns in einer gar nicht so weit entfernten Galaxis. Captain Wolle, 2. Offizier Stevie, Bordingenieur Düse und Navigator Beckbord steuern das Schiff haltlos vorbei am Loupedeck-Cluster, entdecken erstmalig den Alpha-9-Stern und fabulieren über versunkene Mannschaftsshuttles in den Hochlandwüsten weit weit weg. Nebenbei entdecken sie längst verloren geglaubte Dateisysteme, freuen sich übers Chimping und berichten über neue Moped-Trikorder.
Lebt lang und in Frieden!

Die Themen:
Stefan und sein Loupedeck :

Die neue Sony Alpha 9

Island mit Verlusten aber toll!

Wo sind sie denn? Rainers Datei-Wahnsinn
.

Zwischenbericht: Smartphonefotos per Dropbox in LR schaufeln.

Der Stefan hat mal wieder eine neue Knipse:

Kwerfeldein: DANKE!

 

4 thoughts on “radioRAW No. 56 – Chimpend durchs RAWversum

  1. Devid

    Das Wort “chimpen” kannte ich auch schon.
    Ich mache es auch nach ein paar Bildern, und lösche die Bilder direkt in der Kamera, wenn ich das bessere gefunden habe.
    Dann importiere ich weniger – und dort sortiere ich nochmal. Am Ende bleiben – wie Rainer jetzt auch sagte – nur noch wenig Bilder wirklich übrig. Vom Urlaub natürlich trotzdem ein paar mehr, aber auch “nur” ~50/Tag Urlaub. Manch einer kommt ja mit vielen Tausenden Bildern wieder, und brauch einen zweiten Urlaub, um die ganzen Bilder überhaupt erst zu sichten…

    Reply
  2. Jörg

    Bin erst seit wenigen Monaten Stammhörer. Wie das passieren konnte, dass ich euch jetzt erst “entdeckt” habe: keine Ahnung, unglaublich… Als Island-Fan bin ich dann irgendwie auf euch gestoßen. Es hat wie immer riesig Spass gemacht, euch beim Plaudern zuzuhören. Die Themen-Mixtur ist super: Hobbyfotografie auf hohem Niveau, ein bisschen gear acquisition syndrome, Fotoszene und Humor. Der Humor gefällt mir besonders. Die Ausführungen über die Organisation von Fotos auf dem Rechner sind spannend, auch weil es jeder von euch etwas anders handhabt. Aber Achtung: es gibt auch ein Leben außerhalb von Lightroom. Freue mich auf die nächste Ausgabe.

    Reply
    1. HendrikHendrik Post author

      Ein Leben außerhalb Lightrooms scheint es wirklich zu geben. Capture One oder auch Affinity sollten jeh nach Zielsetzung sehr gut sein, keine Frage.

      Ich persönlich habe schon zu wenig Zeit zum Fotografieren, da möchte ich nicht noch mehr Zeit am Rechner verbringen, um Alternativen zu probieren, für die es aktuell keinen Bedarf für mich gibt. Bin sehr zufrieden mir Lr und das macht einstweilen bequem…

      Wer mehr zu insb. Affinity sagen kann: immer her damit!

      Reply
  3. oli

    Servus zusammen,
    der indirekte LR Import via Dropbox ist (sorry) ein alter Hut und geht im Prinzip genauso mit allen anderen “Cloud Diensten” die sich als lokales Verzeichnis am PC/Mac einnisten. Ich nutze aktuell auch Dropbox, werde aber in absehbarer Zeit auf die Photo-App von meiner Synology umsteigen (–> raus aus der Cloud!).

    Über ein paar intelligente Filter kann man den automatischen Import gut in den Griff bekommen, zB sind alle Screenshots am iOS Gerät ein PNG, Bilder allerdings JPG.
    Man kann aber auch schon am iOS Gerät “Vorsortieren”, hier verwende ich “PhotoSort”.

    Mehr interessieren würde mich das Tool mit dem ihr aus dem JPG die Settings für eine RAW Entwicklung “extrahiert”. Leider fehlt hierzu der Link in den Shownotes.

    Merci und macht weiter so! 😉

    vg, oli

    Reply

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *