No 25 · Wieder was gelernt

Nach was für Worten haben wir gerungen, doch ist uns mal wieder ne Folge gelungen!

Und das sind unsere Themen:

  • Drinks! (Weintipp)
  • Was den Hörern wart entsprungen
  • Nun isse da: OM-D E-M5 Mk II, oh ja!
  • Was Lightroom doch ein Segen ist
  • Sportfotografie mit tiefrem Sinn (Link)
  • Blackrapid und die Wiederkehr des rosa Kaninchens
  • Auf der Welle – Sunsniper Strap Surfer
  • Sensorreinigung – schiere Augenwischerei
  • ISOlose Sensoren oder wovon Rainer nachts so träumt
  • Mit oder ohne Filter?
  • Linktipp: Charles Dickens Festival von webrock-foto
  • Einfach mal Backup und sonst nichts
  • Gewinne, Gewinne, Gewinne

6 thoughts on “No 25 · Wieder was gelernt

  1. David

    o/ (Geschenke!) o/

    Danke für die Beantwortung meiner (ganzen) Fragen.
    Und weiter so. Wobei ich wahrscheinlich mal ne Cola vorbeischicken muß – das geht ja sonst gar nicht!

    Reply
  2. David

    Nochwas zu den (ND)Filtern. Einen variablen NDfilter hatte ich auch mal, aber schnell wieder verkauft. Es ist oftmals ein doppelter Polfilter, womit man dann bestimmte Polarisationen komplett ausblendet, und er somit dunkler macht. In kleinen Grenzen vielleicht noch ok, sonst nicht, weil am “Anschlag” nur noch eine PolRichtung durchkommt die nicht gleichmässig im Bild verteilt ist, und somit Streifenmuster ergibt.
    Ich hab seit Jahren so ein Haida ND set [8/64/1000], was sehr gut ist (kaum Farbstich, und gut korrigierbar), was selbst für 77mm damals nur 85E kostete, also alle 3.
    Seit einem Jahr hab ich auch 100×100 eckige Leefilter, auch hier Haida, bei Verlauf dann aber die echten Lee 100×150. Die sind aber für große Objektive, bei deinen Filterdurchmessern musst du was anderes nehmen. Der Verlauf von 0 auf zb 0.9 (dekadische Logarithmus, also x8) erstreckt sich über ~4cm, was ja dann fast so wie dein Objektiv ist. Du willst ja nur einen Teil des Bildes bedecken, also vielleivht den Anstieg auf 1cm haben…
    Polfilter benutz ich manchmal, am liebsten im Herbst bei Sonne. Herbstlaub in Sonne knallt dann so richtig – glaubt man kaum.

    Reply
  3. Markus G. aus N.

    Die Asche von der Kippe ist nicht beim Sensorreinigen, sondern beim Objektivwechsel in den Lichtschacht hineingefallen, der Effekt war aber der gleiche 🙂
    Ich bin zwar nicht immer aktuell, aber irgendwann höre ich mir jede Sendung an. Macht weiter so.

    Reply
  4. Alexander Broy

    Danke, dass ich gerade ein Vermögen ausgeben musste!
    Hättet ihr nicht über eine günstigere Kamera sprechen können?
    Vermutlich muss ich schon dankbar sein, dass ihr nicht die Leica M besprochen habt ….
    Die OM-D E-M5 Mk II auch in silber habe ich gerade in den Warenkorb geworfen und jetzt warte ich ganz hibbelig an der Haustür bis der Prime-DHL-Bote kommt …

    Reply

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *