radioRAW No 65 – Bosch sei Dank … Nikon auch

Es war laut, dreckig und fürchterlich staubig!
Unsere Themen:

  • Drinks
  • Wie Christian feste Materie zu Staub verwandelte.
  • Wie aus Staub ein neues Heim wurde – mit superduper Handwerkertips.
  • Wie dem Rainer kein Licht mehr angeht.
  • Wisst Ihr noch: Als die Kameras noch ritschratsch machten.
  • Dinge die man knicken kann.
  • Verlosung! Und etwas Nikon-Gute-alte-Zeiten-Philosophie. Oder: Als die Werbeagenturen noch kreativ waren.

5 thoughts on “radioRAW No 65 – Bosch sei Dank … Nikon auch

  1. Devid

    … und wer seinem Bohrhammer was richtig gutes tun will, kauft Hitachi Vierschneider Bohrer (halt nicht nur 2 Schneidflächen, so wie Kreuzschraubendreher vs Schlitzschraubendreher). Die gibts ab 5mm, und kosten ein paar Euro einzeln, so ab 6-8€ im Baumarkt, aber ich brauch ja nur 5/6/8mm… also auch keine Weltinvestition…
    Gehen in Stahlbeton wie Butter, und das Loch sieht hinterher auch 1A ohne Abbruch aus. 😉

    Reply
    1. Christian BeckChristian Beck

      Lieber Devid,

      vielen Dank für Deinen Hinweis! Ich glaube so ein Teil hat einer unserer Handwerker bei uns vergessen und ich konnte feststellen, dass sie wirklich 1a-Löcher bohren.

      Viele Grüße,
      Christian

      Reply
  2. oli

    Liebe RadioRaw’ler,

    vielen Dank für den Hinweis auf Gordon Welters und sein Projekt mit der Krebskranke Frau.
    Das gesuchte Projekt mit den kranken Kindern sind die „Tapfere Knirpse“ (https://www.tapfere-knirpse.de/) , ein ähnliches Projekt sind die „Sternenkinder“ (http://www.dein-sternenkind.eu/) .
    Ich selbst bin als Fotograf bei „Recover Your Smile“ (http://www.recoveryoursmile.org/) dabei. Für mich ist die Kombination aus sozialem Engagement und meinem Hobby sehr wichtig. Irgendwie würde mir sonst der Sinn in dem Hobby fehlen wenn ich immer nur für die Familie und mich Bilder machen würde.
    Ich kann nur jeden ermutigen sich hier ein passendes Projekt zu suchen, muss aber auch warnen: Das ist nicht für jede Seele etwas.

    Vielen Dank für den tollen Podcast, freue mich auf die nächste Sendung!

    Lg, oli

    Reply
    1. Christian BeckChristian Beck

      Hallo Oli,

      vielen Dank für Dein Feedback! Wir werden uns die Seiten einmal anschauen und sicherlich auch darüber sprechen.
      Des Weiteren kann ich Dir nur zustimmen. Es macht viel Sinn, sich zu engagieren, man muss es allerdings auch können.

      Schön, dass Du uns hörst!

      VG Christian

      Reply
  3. Jörg

    Hallo Radio Raw, schöne Sendung, höre immer gerne zu! Was mich bei eurer Diskussion zum Thema Analog gewundert hat: ihr sprecht über den Spaß am analogen Fotografieren, das bewusste Arbeiten, die haptisch tollen Arbeitsgeräte von damals… und über die (tatsächlich) sehr hohen Kosten. Was mir völlig fehlt: es ist der Bildlook, der mich begeistert! Die sehr spezielle, natürliche und tolle Wiedergabe von Hauttönen, die Farbwiedergabe im allgemeinen, die Zeichnung in den Lichtern usw. Presets und Lightroom-Gezerre hin oder her: ich bekomme es nicht genauso hin. Zum Thema Entwickeln sollte man sich meinfilmlab.de anschauen. Hier sieht man unter “Selected Works” auch tolle Beispiele. Viele Grüße von Jörg

    Reply

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *