No 39 · Heimspiel

Heute am Mischpult: Rainer, Stefan & Hendrik im rR-Basecamp bei Rainer.
Es gibt einige Links serviert. Und natürlich einige andere Themen, die zum Plaudern anregen.

  • Drinks: Heute Afri-Cola und 15 jähriger Springbank Whisky
    http://www.schottischerwhisky.com/springbank-15.html
  • Housekeeping
  • Grafiktabletten light
  • Hörerbild von Uli Uli auf flickr
  • Kleine Wahrheit über große Bilder? Miniature Still Lifes
  • Stormtrooper Troopers
  • Pinerest als Inpirationsquelle Youtube Erklärbär
  • Nearby Fotos, app für Panoramio Playstore
  • Evtl.-Shooting: Aerial Hoop
  • Do anything… for the perfect shot
  • Eine neue, alte Kamera für die Liebste. Jörg Langer
  • Teiltonung in der Praxis, oder: “Huch, ist das sepisch…”
  • Hörer fragen Hörer: Unterschiede beim Export aus LR bzgl. Pixel, Größe, etc.
  • Fotoduell Serie im Stern
  • Pentax Vollformat – muss das sein?
  • Bis bald!

    5 thoughts on “No 39 · Heimspiel

    1. David

      Schickes Architekturbild zu dem Eintrag hier.

      Es gab ab und zu für 1sek ein kurzes Störgeräusch.
      Aber trotzdem eine sehr schöne Folge, ihr schafft es gut durch die Themen zu gehen, die Zeit vergeht wie im Flug.

      Zu der Skalierung: Üblicherweise gebe ich nicht 100% aus, sondern nur 50% – also lange Kante 2880 ist das bei meiner Kamera. Das zusammen mit der Option Bildschärfung auf Bildschirm (auch dort im Dialog) und JPEG 80 So werden aus 2×2 Pixel 1 geschärfter Pixel, und etwa 5,5MP Bild, was 1-3MB (je nach vorhandenen Strukturen), was aber durch die Schärfung genauso viele Details wie die vollen 100% bieten – aber bei viel kleinerer Dateigröße. Sie sind dann quasi pixelscharf – und eignen sich auch prima für Leute, die sooo toll von ihrer 12MP-Kamera im Handy schwärmen. Daß 5MP so viele Details bieten können ist für die meisten erstaunlich. 😉
      So kann ich sie auch problemlos in die Dropbox packen, und es werden nicht 30MB geladen, nur weil ich 3 Bilder zeigen möchte. 😉
      Bis zur Papierentwicklung 12×18 passt das auch so, erst bei >= 20×30 (also A4, mach ich sehr häufig um sie zu zeigen) lade ich zum Entwicklungsdienst die volle Pixelanzahl hoch.

      Reply
      1. HendrikHendrik Post author

        Danke für die Blumen. 🙂

        Das mit dem Störgeräusch hatten wir bislang noch nicht und ist mir beim Schnitt der Sendung auch nicht aufgefallen; wobei ich dann eher durch die Sendung durch-skippe und die Kapitelmarken editiere. Ehrlich gesagt habe ich nicht einmal eine Ahnung, woher diese ärgerlichen Töne stammen können. Dennoch möchte ich mich für die Unannehmlichkeiten entschuldigen. Wir arbeiten im Hintergrund stetig an technischen Verbesserungen. Klingt ohne Zweifel etwas abgedroschen nach einer Callcenter-Antwort, ist aber in der Tat so.

        Was das Export-Thema betrifft: Auch hier Danke für Deine Schilderung “aus dem Leben”. Ich schärfe z. B. immer ‘hoch’ – und wenn ich das Ziel kenne, wähle ich es aus. Ansonsten ist bei mir der Standard ‘Bildschirm’.

        Die konkrete Frage von Johannes an uns war, was der Unterschied zwischen ‘Breite & Höhe’ und ‘Abmessungen’. Haben es in der Sendung nicht beantworten können, ließ mir aber keine Ruhe. Habe nun mal die Hilfe von Lr bemüht und siehe da – es gibt einen Unterschied:

        […]
        Breite & Höhe
        Passt die Größe des Fotos an die festgelegte Breite und Höhe an, wobei das ursprüngliche Seitenverhältnis beibehalten wird. Wenn Sie beispielsweise 400 x 600 festlegen, wird ein Foto im Hochformat mit 400 x 600 oder im Querformat mit 400 x 267 erstellt.

        Abmessungen
        Wendet unabhängig vom ursprünglichen Seitenverhältnis den höheren Wert auf die längere Kante des Fotos und den niedrigeren Wert auf die kürzere Kante an. Wenn Sie beispielsweise 400 x 600 festlegen, wird ein Foto im Hochformat mit 400 x 600 oder im Querformat mit 600 x 400 erstellt.
        […]

        Nachzulesen unter: https://helpx.adobe.com/de/lightroom/help/export-files-disk-or-cd.html#image_sizing

        Viele Grüße
        Hendrik

        Reply
    2. Manuel Capellari

      Hey Ihr, zur verstaubten Lumix würde ich empfehlen, diese zu zerlegen und den sensor selber zu reinigen, ich hab das bei meiner eigenen Lumix TZ 10, die ich zum wandern und klettern verwende schon desöfteren gemacht, geht problemlos

      entsprechende video tutorials gibts auf youtube z.b. https://www.youtube.com/watch?v=7YOCL6JBolM

      lg.

      Manuel

      Reply
      1. StefanStefan

        Hey Manuel,

        danke für die Info. Ich hätte nicht gedacht, dass man das Teil selbst auseinander nehmen kann. Youtube ist immer wieder ein Faszinosum, wenn es um Reperaturanleitungen geht. Mal sehen, ob ich mich da ran trauen werde.

        viele Grüße

        Stefan

        Reply
        1. Manuel Capellari

          Hallo Stefan,

          wenn man nicht gerade 2 linke Hände hat, ist es kein problem, ich empfinde die Sensorreinigung bei der Lumix sogar einfacher als bei meinen DSLRs, auch wenn man die Lumix aufschrauben muss …

          lg.

          Reply

    Leave a Reply

    Your email address will not be published. Required fields are marked *